Mit Hilfsbereitschaft siegen

Elena sieht man immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Selbstbewusst und mit viel Freude an dem was sie tut, geht sie durchs Leben. Diese Freude und ihre grosse Stärke der Hilfsbereitschaft führt sie in ihrem Talent, dem Geräteturnen, erfolgreich zusammen.

Zur Person.
Elena wurde in Luzern geboren und lebt derzeit in Kriens. Die Schülerin besucht die 2. Sek A und widmet ihre Freizeit dem Geräteturnen, ihrem grossen Talent. Auch wenn sie noch nicht genau weiss, wo sie in Zukunft beruflich ihre Stärken einbringen möchte, das Turnen möchte sie auf jeden Fall so lange weiterführen, wie es geht.

Wie alles begann.
Schon als kleines Kind war Elena ständig in Bewegung. Lange ruhig auf einem Stuhl sitzen, konnte sie nie richtig gut. Elenas Eltern lagen deshalb auch goldrichtig mit ihrem Tipp, sie solle doch einfach zu einem Schnuppertraining in einen Turnverein gehen. Gesagt, getan. Schon während diesen ersten Trainings war für Elena klar, dass sie das Turnen weiter verfolgen wollte. Nur ein wenig musste sie sich gedulden, denn die Saison der Turnerinnen war noch nicht vorbei. Heute nimmt Elena an zahlreichen Wettkämpfen (Einzel- und Gruppenturnen) teil und trainiert dreimal die Woche. Ein hohes Pensum neben der Schule, so dass ihr weiteres Hobby, das Saxofon spielen, erst einmal auf Eis gelegt wurde. Aber der Spass ist gross am Turnen und hat sie auch in diesem Jahr wieder zur erfolgreichen dritten Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften geführt. Und das gibt ihr noch mehr Freude und Motivation.

Die Stimmung.
Elena gefällt, dass nicht nur sie, sondern der ganze Verein und ihr Team diesen Spass und die Freude am Turnen während des Trainings und an Wettkämpfen versprühen. Sie weiss, das ist keine Selbstverständlichkeit. Aber sie ist überzeugt davon, dass gerade diese Freude dazu beiträgt, dass Ängste überwunden werden. Seien es Ängste vor neuen Übungen, vor Verletzungen oder vor Wettkämpfen. Dabei ist sie zum Vorbild für viele jüngere Turnerinnen geworden, indem sie es immer schafft, deren Ängste vor Wettkämpfen mit ihrer Lebensfreude und Hilfsbereitschaft zu überwinden.

Die Hilfsbereitschaft.
Im Turnen geht es um Ehrgeiz, um Durchhaltewillen und letztendlich ums Siegen, mal im Einzel oder in der Gruppe. Doch ist für Elena die wichtigste Eigenschaft, die man fürs Turnen braucht, die Hilfsbereitschaft. Und genau darin liegt ihre Stärke. Einander zu helfen, wenn es gilt, neue Teile zu lernen. Offen und freundlich zu bleiben, um auch bei den anderen Turnerinnen oder bei den Trainern die Freude am Turnen zurückzuerhalten. Das ist für Elena auch ausserhalb des Turnens wichtig: Denn sie ist überzeugt davon, dass man die Hilfsbereitschaft und Lebensfreude, die man zeigt auch eines Tages zurückerhält.

Der Glaube an sich selbst.
Durch das Turnen hat sie gelernt, sich selber einzuschätzen und auf ein Ziel hinzuarbeiten und zu trainieren. Diese Ziele, wie zum Beispiel Wettkämpfe, sind ihr wichtig, denn sie sind Ansporn für Elena Neues zu lernen und über sich hinauszuwachsen. Dafür hat sie auch gelernt, sich mental vorzubereiten, sich Abläufe und Wettkämpfe in Gedanken vorzustellen, um mit gesteigertem Selbstvertrauen und dem Glauben an sich selbst diesen Herausforderungen zu begegnen. Die Herausforderungen können auch einmal darin liegen, Misserfolge und Rückschläge wie Verletzungen zu überwinden. Aber genau in diesen Situationen macht Elena einfach weiter, vergisst das Vergangene und begegnet dem Leben mit umso grösserer Freude und Hilfsbereitschaft. Das macht sie zum Vorbild.

Zur Übersicht

Sommer, Sonne, Ferienjob
Louis hat als Eisverkäufer am Markt angefangen. Das bringt ihm nicht nur Geld. Er lernt stets freundlich zu bleiben und auch bei Stress die Ruhe zu bewahren. Alles Dinge, die er für seinen Traumberuf des Reiseleiters braucht. Hast auch du einen Ferienjob? Schaue nach, welche Erfahrungen neben einem gefütterten Sparschwein du gesammelt hast.
Sichere deine Spuren
Wer wagt, gewinnt
Philipp und ein Redekünstler? In der Schule kennt man ihn nur als stillen und ruhigen Sitznachbarn. Wer hätte gedacht, dass er in seiner Freizeit regelmässig beim Poetry Slam auf der Bühne steht?! Hast du auch ein verborgenes Talent?
Finde es hier heraus
Jugend Mit Wirkung
Der Skatepark um die Ecke braucht dringend eine neue Halfpipe? Eine Filmnacht im Jugendtreff soll organisiert werden? Bei „Jugend Mit Wirkung“ kannst du in der Gruppe Verantwortung übernehmen und Dinge verändern, die dir wichtig sind.
Mach mit