Brückenbau

Wenn es um die Formulierung von Lern- und Bildungszielen in der Schule geht, steht der Kompetenzbegriff im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein ausgewogenes Spektrum von Kernkompetenzen soll es den Schülerinnen und Schülern von heute ermöglichen, den Übergang ins Berufs- und Erwachsenenleben erfolgreich zu meistern.

Jugendliche werden sich ihrer eigenen Stärken und Potenziale bewusst, andererseits erwerben sie auch neue Kompetenzen. Das Talentmodul „Brückenbau“ ermöglicht ihnen eine solche Bestandsaufnahme. Beim gemeinsamen Bau eines Brückenmodells aus Papier schulen die Jugendlichen besonders ihre Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit. Nach dem Arbeitsprozess schätzen die Schülerinnen und Schüler ihre Stärken selbst ein und vergleichen sie mit den Beobachtungen der anderen.

Download
Unterrichtsidee Brückenbau
pdf | 4.87 MB

Die Schülerinnen und Schüler
  • entwerfen ein Brückenmodell, das der Aufgabenstellung gerecht wird und bauen es mithilfe von Papier und Kleber.
  • planen, strukturieren und realisieren das gemeinsame Vorhaben, indem sie eine geeignete Arbeitsteilung finden und Verantwortung übernehmen.
  • lösen auftretende Meinungsverschiedenheiten kooperativ.
  • lernen, sich selbst und andere mithilfe von Beobachtungsbögen und im Rahmen einer Feedbackkonferenz einzuschätzen.

Ergebnisse
Im Mittelpunkt dieses Talentmoduls stehen die Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Die Arbeitsaufgabe ist komplex: Jedes Team muss schnell zu einer funktionierenden Arbeitsteilung finden zwischen „Architekten“ (Ideengeber für den Brückenbau), „Konstrukteuren“ (Herstellung der benötigten Bauteile) und
„Modellbauern“ (Bau der Brücke). Die Grenzen verlaufen dabei natürlich ebenso fliessend, wie die einzelnen Arbeitsschritte umdefiniert werden können.

Die alltagspraktische Seite der Aufgabe bringt es mit sich, dass sich die ausführenden Schülerinnen und Schüler mit ihrer ganzen Persönlichkeit, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten einbringen müssen. Beim gemeinsamen Brückenbauen offenbaren sich ihre unterschiedlichen Stärken, sodass Rückschlüsse auf die individuellen Kompetenzen möglich werden. Hier laufen gleichzeitig mehrere Prozesse ab und alles innerhalb eines eng
gesteckten Zeitrahmens von 90 Minuten: Überblick, gute Nerven und Teamfähigkeit sind gefragt! Es geht nicht nur um Ideen, sondern auch um Zeitmanagement und Zielorientierung.

Stärkenkarten
Downloadpdf | 373.87 KB
Stärkenplakate
Downloadpdf | 377 KB

Zur Übersicht

Unsere Partner

Mit boostbox die eigenen Stärken entdeckt und in Projekten von starken Partnern der Initiative vor Ort direkt praktisch eingebracht. Die Partner

Das Talentmobil

Das Talentmobil verbindet die Feststellung und das Entdecken von Stärken und Talenten ganz direkt mit dem Einsatz von digitalen Medien. mehr dazu

Contact

Vous pouvez ici prendre contact avec le bureau du projet boostbox.
Nous répondrons à vos questions dans les meilleurs délais. Contact