Das Talentmobil

Es ist nicht immer leicht, die eigenen Stärken zu erkennen und zu benennen. Ist man eher kreativ oder kommunikationsfreudig? Zielstrebig, verantwortungsbewusst oder hilfsbereit?

Ob im Verein, in Schule, Freizeit oder Familie: Man erprobt sich in vielen Bereichen und alltäglich wiederkehrenden Situationen, dabei werden ganz persönliche Stärken erworben. Gerade für Jugendliche können diese Stärken Orientierungspunkte für die eigene berufliche Orientierung und die Gestaltung der persönlichen Zukunft sein. Denn sie sind Schlüsselqualifikationen, die in Arbeit und Beruf nachgefragt und gefordert werden.

Mit den Lernszenarien des Talentmobils werden Jugendliche dabei unterstützt, eigene Stärken zu entdecken, sich selbst realistisch einzuschätzen, um neue Wege der persönlichen Weiterentwicklung zu finden und zu beschreiten. Das Talentmobil verfügt über ein breites Methodenset, das Jugendliche bei ihrer Spurensuche unterstützt. Es schafft vielfältige Lern- und Arbeitssituationen, die ungeahnte Talente deutlich machen. Insbesondere kommen handlungsorientierte und mediengestützte Verfahren der Kompetenzfeststellung zum Einsatz.

Kompetenzen im Talentmobil

Im Hintergrund der Aktionen des Talentmobils sind vor allem 6 grundlegende Kompetenzen einzusetzen und zu beobachten, die in Anlehnung an aktuelle Schlüsselkompetenzen besonders wichtig sind:

  • Kommunikationsfähigkeit (Redekünstler)
  • Kooperationsfähigkeit (Teamplayer)
  • Schöpferische Fähigkeit (Kreativkopf)
  • Eigenverantwortung/Entscheidungsfähigkeit (Wegweiser)
  • Beurteilungsvermögen (Lösungsfinder)
  • Ergebnisorientiertes Handeln mit IKT (Webgenie)

Das Besondere am Talentmobil ist, dass die Feststellung und das Entdecken von Stärken und Talenten ganz direkt mit dem Einsatz von digitalen Medien verbunden wird. Die Jugendlichen nutzen intuitiv ihre Medienkompetenz um die gestellten Teamaufgaben zu erfüllen. Sie erstellen z.B. gemeinsam Kalkulationen, Planen Veranstaltungen am PC oder entwickeln Plakate mit Bildbearbeitungsprogrammen.

Die Lernszenarien des Talentmobils

Lernszenarien

Körperbuchstaben

Für Jugendliche ist es wichtig zu wissen, wo die eigenen Stärken liegen. Schülerinnen und Schüler gehen in dieser Unterrichtsidee mit Körpereinsatz den eigenen Stärken auf die Spur. Los geht's

Brückenbau

Nur aus Papier eine stabile Brücke bauen und möglichst viele Bücher darauf stapeln können? Wie das genau funktioniert, findet man mit diesem Lernszenario ganz praktisch heraus. Los geht's

Pflanzenscan

Wie kann man mit Scanner und schwarzem Papier interessante Fotos mit 3D Effekt machen, um ein virtuelles Herbarium zu gestalten? Die Unterrichtsidee zeigt, wie es gehen kann. Los geht's

Rap den Schillerdrachen

Weimarer Klassik und Rapmusik? Wir man diese zwei Komponenten miteinander verbinden kann, zeigt dieses Lernszenario. Kreativität und Kommunikationsfähigkeit sind hier gefragt. Los geht's